1. Erwerb von Nutzungsrechten
Jede Nutzung von Fotografien, Bilddateien oder Texten (im Folgenden „Material“ genannt), auch als Rohmaterial, Skizzen-, Layout-, Illustrations- und Retuschevorlagen setzt den Erwerb von Nutzungsrechten voraus. Jeder Erwerb von Nutzungsrechten bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung und ist vergütungspflichtig. Die Vergütung richtet sich nach der Nutzungsart und wird jeweils durch Einzelvereinbarung geregelt. Urheberrechtsverletzungen werden zivil- und strafrechtlich verfolgt. Die Weitergabe des Bildmaterials an Dritte bedarf eines separaten Vertrages.

2. Lizenzumfang
Für jedes Material wird jeweils nur ein einfaches Nutzungsrecht für eine einmalige Verwendung in einer Verwendungsart eingeräumt, soweit in der Einzelvereinbarung bzw. in der Zustimmungserklärung nichts anderes geregelt ist. Die jeweilige Verwendungsart ergibt sich aus der Einzelvereinbarung bzw. aus der Zustimmungserklärung. Bei Verwendung von Bilddateien im Internet dürfen diese grundsätzlich nur eine Auflösung von maximal 320 x 240 Pixel haben. Verschiedene Verwendungsarten, mehrfache Verwendung, Verwendung für mehrere Auflagen, Nachdruck oder Neuauflagen bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung und sind ggf. vergütungspflichtig. Geliefertes bzw. elektronisch übermitteltes Material bleibt stets unser Eigentum. Die Übertragung der Lizenz auf Dritte ist nicht gestattet.
Tendenzfremde Verwendungen und Verfälschungen in Bild und Wort sowie Verwendungen, die zur Herabwürdigung abgebildeter Personen führen können, sind unzulässig und machen den Verwender schadensersatzpflichtig.

3. Verwendung ohne Genehmigung
Wird Material ohne vorherige schriftliche Einräumung der Lizenz veröffentlicht, beträgt die vom Verwender geschuldete Nutzungsgebühr das Doppelte dessen, was für das jeweils gegenständliche Material üblicherweise von uns berechnet wird.

4. Zahlung
Die Vergütung wird spätestens 4 Wochen nach der Veröffentlichung zur Zahlung fällig. Rechnungen sind innerhalb von 2 Wochen nach Zugang bar ohne jeden Abzug fällig. Es wird gem. §19 UstG (Kleinunternehmer) abgerechnet. Kommt der Lizenznehmer mit der Zahlung in Verzug, sind wir berechtigt, die Ausübung der eingeräumten Lizenz zu untersagen und Verzugszinsen von 5% über dem Basiszinssatz der EZB zu berechnen. Stellt der Kunde seine Zahlungen ein, wird ein Insolvenzverfahren über sein Vermögen eröffnet, oder betreibt er ein außergerichtliches Vergleichsverfahren, sind wir berechtigt, bis zum Ausgleich aller unserer Forderungen die Ausübung von Lizenzen zu untersagen und die ggf. erteilten Lizenzen zu kündigen.

5. Haftung
Für beschädigte oder nicht zurückgegebene Bildvorlagen ist Schadensersatz zu leisten. Bei Totalverlust gilt eine Schadensersatzsumme von EUR 600,00 pro Original-Bild und EUR 150,00 pro Duplikat als vereinbart, ohne dass wir die Höhe des Schadens im einzelnen nachzuweisen haben. Diese Summe errechnet sich aus dem Wegfall weiterer Nutzungsmöglichkeiten. Dem Besteller bleibt es vorbehalten, im Einzelfall einen etwaigen geringeren Schaden nachzuweisen. Durch die Leistung von Schadensersatz erwirbt der Besteller weder Eigentum noch Nutzungsrechte an unserem Bildmaterial. Für beschädigte oder verlorene Bildvorlagen angebotene Ersatzduplikate werden nicht akzeptiert.
Sollte der Lizenznehmer berechtigt sein, uns aus irgendwelchen Gründen auf Schadenersatz in Anspruch zu nehmen, wird vereinbart, dass die Höhe des Schadenersatzes begrenzt wird auf die Höhe der dem Lizenznehmer für das betreffende Material berechneten Lizenzgebühr.

6. Urhebervermerk, Belegexemplar
Veröffentlichtes Material ist im Sinne des § 13 Urheberrechtsgesetz mit einem Urhebervermerk zu versehen, und zwar in der Weise, dass kein Zweifel an der Zuordnung zu dem jeweiligen Material bestehen kann. Sammelnachweise reichen in diesem Sinne nur aus, sofern sich aus diesen ebenfalls die zweifelsfreie Zuordnung zum jeweiligen Material vornehmen lässt. Verstößt der Verwender gegen diese Verpflichtung oder wird ihm das Weglassen des Urheber- und Agenturvermerks ausdrücklich gestattet, so erhöht sich das jeweils vereinbarte Honorar um 100%. Wir erhalten zu jeder Veröffentlichung kostenlos und unaufgefordert ein Belegexemplar bzw. Angaben auf die Adresse, unter der das Material im Internet veröffentlicht wurde.

7. Anzuwendendes Recht, Erfüllungsort und Gerichtsstand
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Erfüllungsort ist Henstedt-Ulzburg und Gerichtsstand das für Henstedt-Ulzburg zuständige Amts- oder Landgericht. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt.


allgemeinegeschaeftsbedingungen.pdf [106 KB]